Grüne organisieren Wochenmarkt in Pettendorf

Tanja und Lars Sikkes sowie Gaby Vetter-Löffert (Pettendorf) wollten die Schließung des einzigen Supermarktes in der Gemeinde Pettendorf nicht tatenlos hinnehmen. Als Verfechter von regionalen Kreisläufen haben sie einen Wochenmarkt in Pettendorf organisiert. Dieser startete am Dienstag nach den Faschingsferien und findet nun immer am Dienstag von 13.30 bis 17.00 auf dem Parkplatz des ehemaligen EDEKA statt.

„Wir möchten, dass der Wochenmarkt zum Einkaufserlebnis wird. Damit wollen wir nicht nur den Verkauf regionaler Produkte und damit unsere Gärtner und Landwirte vor Ort fördern, sondern den Pettendorfern wieder einen wichtigen Ort der Begegnung und Kommunikation zurückgeben“, erläutert Lars Sikkes seine Motivation für das Projekt. Des Weiteren garantiert ein Wochenmarkt, dass Geld in der Region bleibt, Bürgerinnen regional, frisch und saisonal einkaufen können. „Für uns bleibt nachvollziehbar, woher die Lebensmittel kommen. Es entstehen nur kurze Transportwege und dies ist für mich ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz“, ergänzt Gaby Vetter-Löffert.

Selbst wenn es hoffentlich bald wieder einen Betreiber für den Supermarkt gibt, der Markt soll dauerhaft in Pettendorf bleiben, denn „Märkte sind seit dem Mittelalter bei uns Platz für Gespräche, Neuheiten, Klatsch und Tratsch – quasi das Facebook der vergangene Jahrhunderte, nur direkt von Mensch zu Mensch und das wollen wir in Pettendorf wieder etablieren“, meint Tanja Sikkes, die seit geraumer Zeit nicht nur die Idee eines Wochenmarktes, sondern auch ein Dorfladen-Konzept im Sinne von „Gemeinwohl vor Profitwohl“ verfolgt.

Inzwischen hat sich der Wochenmarkt etabliert, selbst in Corona-Zeiten ist er gut besucht und so manche nutzen diesen Treffpunkt für einen Plausch – momentan allerdings mit Mindestabstand.

Organisatoren und Beschicker des Pettendorfer Wochenmarktes: Valentina D´Amato, Franz Graf, Lars Sikkes, Tanja Sikkes, Josef Köstlmeier, Silvia Bielmeier, Michael Stadelbauer, Florian Gebhardt, Angelika Edenharder, und Gaby Vetter-Löffert.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel